Pfeil rechts Pfeil links

Facharzt Neurologie (m/w/d)

  • Hermann-Josef-Krankenhaus
  • Ärztlicher Dienst
  • Neurologie
  • Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • Teilzeit (32h/Woche)
  • Blockweises Arbeitszeitmodell

Klinikbeschreibung

Die Klinik für Neurologie wird unter der Leitung von Chefarzt Dr. med. Christian Isensee gemeinsam mit den Kliniken für Geriatrie und Palliativmedizin geführt. Sie verfügt über 44 vollstationäre Betten - sechs davon auf der zertifizierten Stroke Unit - sowie eine neuromuskuläre Ambulanz. Die Klinik ist Teil des Schlaganfall-Netzwerks West und ist Fachklinik für alle neurologischen und neurogeriatrischen Krankheitsbilder. Besondere Versorgungsschwerpunkte bilden die Akutneurologie und die Frührehabilitation von Schlaganfallpatienten. Jährlich werden ca. 2.700 stationäre Patienten, davon ca. 700 Patienten mit akutem Schlaganfall, behandelt. 
Das Hermann-Josef-Krankenhaus ist Lehrkrankenhaus der RWTH Aachen.

Was Sie mitbringen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin, deutsche Approbation als Arzt
  • Facharztausbildung für Neurologie
  • Engagiertes und patientenorientiertes Selbstverständnis
  • Bereitschaft zur regelmäßigen Fort- und Weiterbildung sowie interdisziplinären Zusammenarbeit

Stellenbeschreibung

  • Versorgung neurologischer Akutpatienten
  • Regelmäßige Rotation mit Tätigkeit in der Ambulanz, auf der Stroke Unit und auf Normalstation
  • Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen
  • Durchführung insbesondere von Duplexsonographien hirnversorgender Gefäße
  • Befundung der Zusatzdiagnostik (v. a. Neurographien, evozierte Potentiale, EEG)

Das dürfen Sie erwarten

  • Blockweises Arbeitszeitmodell (ca. 3 Monate im Jahr frei)
  • Volle Weiterbildungsermächtigung für Neurologie (48 Monate)
  • Weiterbildungsbefugnisse für Geriatrie, Rehabilitationswesen, Innere Medizin sowie Ausbildungsermächtigungen in der DGKN (EEG, EvoP, EMG)
  • Kooperatives und kollegiales Arbeitsklima mit flachen hierarchischen Strukturen
  • Unterstützung der Stationsarbeit durch Medizinische Fachangestellte (Blutabnahmen, Zugänge, Terminorganisation)
  • Moderne technische, räumliche und apparative Ausstattung
  • Schlanke administrative Prozesse in einem modernen Arbeitsumfeld unter Einsatz von Tablets und einer nahezu digitalen Patientenakte
  • Strukturiertes Einarbeitungsprogramm
  • Attraktive Vergütung nach AVR Caritas mit zusätzlicher betrieblicher Altersvorsorge in der KZVK und geregelte Arbeitszeiten
  • Teilnahme an externen Fortbildungsveranstaltungen wird ausdrücklich gefördert

Ansprechpartner

Dr. med. Christian Isensee

Chefarzt

Bewerbermanagement

Maike Jenneßen