Palliativmedizin

Palliativmedizin

Leistungsspektrum & Aufgaben

Die Palliativmedizin im Hermann-Josef-Krankenhaus Erkelenz widmet sich unheilbar kranken Menschen mit fortgeschrittenem Leiden, unabhängig von der Grunddiagnose. Es erfolgt eine individuelle Betreuung der Patienten und auch deren Angehörige durch speziell ausgebildete und qualifizierte Mitarbeiter.

Im Verlauf von nicht heilbaren Erkrankungen treten vielfach belastende Beschwerden auf. Dazu gehören Schmerzen, Atemnot, Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, Angst und Unruhe. Es kommt zu Problemen im körperlichen, psychologischen, sozialen und spirituellen Bereich. Ziel ist die Kontrolle dieser Probleme unter Respektierung der persönlichen Autonomie. Eine zugewandte pflegerische Versorgung sowie die enge Zusammenarbeit mit den Angehörigen, den Hausärzten, Pflegediensten und Hospizen ist von entscheidender Bedeutung. Es wird angestrebt, die Patienten nach Hause oder in eine Pflegeeinrichtung, z. B. in ein Hospiz zu entlassen.

Die palliativmedizinische Abteilung kümmert sich im Rahmen des ganzheitlichen Behandlungskonzepts mit einem multiprofessionellen Team aus speziell geschulten Ärzten, Pflegekräften, Seelsorgern, Sozialarbeitern, Musik- und Kunsttherapeuten, Entspannungstherapeuten und Therapeuten der physikalischen Therapie um die vielfältigen Belange der Patienten und Angehörigen. Auch ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützen unsere Arbeit. Neben der Linderung körperlicher Beschwerden ist das intensive Gespräch ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit. Visiten finden mehrmals täglich und auch am Wochenende statt. Einmal wöchentlich wird eine ausführliche Teambesprechung durchgeführt.

Die Palliativstation bietet Platz für sechs Patienten, die im Einzelzimmer mit eigenem Bad untergebracht sind. Die Zimmer und die Station sind wohnlich gestaltet und schaffen eine angenehme Atmosphäre. Für Angehörige und Freunde steht ein Aufenthaltsraum zur Verfügung.

Durch flexible Besuchszeiten können Angehörige immer bei dem Patienten bleiben. Die Möglichkeit der Übernachtung ist gegeben.

Die Kontaktaufnahme erfolgt durch den niedergelassenen Haus- und Facharzt, das zuweisende Krankenhaus, konsiliarisch aus hauseigenen Abteilungen oder durch die Patienten und Angehörigen selbst. Selbstverständlich ist jederzeit eine notfallmäßige Aufnahme möglich.

Die Kosten für den Aufenthalt werden von der Krankenkasse übernommen.

Chefarzt & Team

Was macht uns besonders?

»Wenn Linderung und Zuwendung am wichtigsten sind«

CA Dr. Christian Isensee

Kontakt

Chefarztsekretärin

Tenholter Str. 43
41812 Erkelenz

Sie erreichen die Klinik über das Sekretariat von Frau Andrea Heller:

Telefon: +49 (0)2431 89-2771
Fax: +49 (0)2431 89-2833
Email: palliativmedizin [at] hjk-erkelenz [dot] de